Konzept des Spreewald Thermenhotels

Direkt neben der Spreewald Therme in Burg liegt ein moderner Zufluchtsort für Geist und Körper - das
Spreewald Thermenhotel. Wie die angrenzende Bade- und Wellnesslandschaft steht auch das Vier-Sterne-Hotel ganz im Zeichen der Entspannung und bietet Menschen mit gesteigertem Gesundheitsbewusstsein einen hohen Freizeitwert.

Am 4. Dezember 2012 öffnete das Spreewald Thermenhotel in Burg nach 17-monatiger Bauzeit feierlich
seine Türen. Gemeinsam mit dem brandenburgischen Ministerpräsidenten Matthias Platzeck, dem Landrat für Spree-Neiße Harald Altekrüger sowie weiteren bedeutenden Gästen durchschnitten die Bauherren Dr. Stefan und Jürgen Kannewischer in einer symbolischen Zeremonie das Band, das den Startschuss des Hotelbetriebs bedeutet.

Das Hotel bietet insgesamt 83 Zimmer mit 166 Betten auf drei Etagen. Aus allen Zimmerbereichen inkl.
Bad und Bett ist der Blick frei in die Naturkulisse des Biosphärenreservats Spreewald. Die Gäste erreichen den 5.150 Quadratmeter großen Wellness- und Saunabereich der Spreewald Therme wettergeschützt und exklusiv über den „Bademantelgang“.

Das Konzept ist klar
Das Hotel soll in erster Linie Erholungssuchende ansprechen. Gäste sollen nach ihrem Thermenbesuch nun nicht mehr zurück in die eigenen vier Wände müssen, sondern können die Erholungsphase beliebig verlängern - in Ihrem neuen zweiten Zuhause, dem Spreewald Thermenhotel.
Gleichzeitig ist das Hotel ein neuer exklusiver Anlaufpunkt für Aktivurlauber im Spreewald. Von hier aus
lässt sich die Kulturlandschaft des UNESCO-Biosphärenreservates Spreewald erkunden. Sei es mit geführten Wanderungen, individuellen Kahn- oder Paddeltouren oder mit ausgiebigen Fahrradtouren.

Tagen mit Work-Life-Balance
Eine weitere Zielgruppe sind Businessreisende und Firmen. Das Hotel bietet insgesamt drei Veranstaltungsund Tagungsräume in denen bis zu 100 Personen Platz finden können. Die Tagungspauschalen "Work", "Life" und "Balance" bieten professionellen Service in einem entspannten Ambiente. Die Panorama-Verglasung der Tagungsräume bieten nicht nur 100 Prozent Tageslicht, sondern auch einen Blick in die unverwechselbare Natur des Spreewalds. Nach getaner Arbeit können die Gäste dann in der Bad- und Wellnesslandschaft der Therme entspannen.

Schon vor Eröffnung prämiert
Die Architektur des Spreewald Thermenhotels ist modern und doch regionaltypisch und ist damit ein
architektonisches Highlight in der Region. Das Design-Konzept wurde bereits im Januar 2012 mit dem
International Hotel Application Award des renommierten Branchenmediums AIT als bestes europäisches Hotelkonzept ausgezeichnet.
Die dreigeschossige Hotelanlage ist in Anlehnung an die Spreewald Therme gestaltet und fügt sich so in die Gegebenheiten des Standortes ein. Sie spiegelt im Interieur unter Verwendung natürlicher Materialien die Elemente der Umgebung wider.

Schweiz trifft Spreewald
Hinter dem Hotel steht die Kannewischer Management AG, ein Schweizer Unternehmen, welches in
Deutschland insgesamt sechs Thermen besitzt oder betreibt und zahlreiche Bäder- und Wellnessanlagen geplant und realisiert hat. Mit dem Bau des Spreewald Thermenhotels betritt Familie Kannewischer neues Terrain und ist überzeugt von Idee und Umsetzung. „Es lag einfach nahe, mit der Eröffnung eines Hotels den nächsten Schritt zu wagen. Der Trend zum Thermentourismus ist ungebrochen, die Spreewald Therme zieht nun schon seit sieben Jahren Menschen aus Nah und Fern an,“ erklärt Dr. Kannewischer, Geschäftsführer der Kannewischer Management AG sowie der Spreewald Therme, seine Herangehensweise.

Für den Kurort Burg und Umgebung sind die Therme und das Hotel eine wirtschaftliche Bereicherung. Mit über 100 Mitarbeitern gehört die Spreewald Therme GmbH zu einem der großen Arbeitgeber in der Region.

Konzept des Spreewald Thermenhotels